KM & 1b gewinnen

SC Golling – FC Puch 4:1 (1:1) – Tore: 3x Brückler & Huremovic
Schorn-Holz-Arena | 250 Zuseher

Sturm & Drang im ersten Abschnitt

Golling, 13. Mai 2019 | Das Team vom Trainergespann Buck/Ustamujic musste am vergangenen Samstag gegen den FC Puch ran. Die Gäste kamen mit breiter Brust in die Schorn-Holz-Arena, konnten sie aus den letzten 3 Partien sieben Zähler anschreiben. Doch gleich zu Beginn drückten die Heimischen ihren Stempel aufs Spiel und erarbeiteten sich Chance um Chance. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff erlöste Brückler den Sportclub mit seinem Führungstreffer zum 1:0 (3. Saisontreffer). Als Gelbblau schon mit den Köpfen in der Kabine war, schlug Emen für die Pucher zu. Aus kurzer Distanz schob der Puch-Stürmer die Kugel ins kurze Eck vorbei an Torwart Ustamujic zum Ausgleich.

Brückler macht alles klar

Nach dem Schock kurz vor der Halbzeit, zeigte sich der SC unbeeindruckt und spielte munter weiter. Wiederum Lukas Brückler machte mit einem Doppelpack alles klar (4. & 5. Saisontor) und stellte die Weichen auf Sieg. Zu guter Letzt netzte Huremovic (Einwechslung in Minute 86) in der 90. Spielminute bei seinem Comeback zum 4:1-Endstand.

„Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft, welcher Moral und Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben geben sollte!“

Coach Buck

Nächstes Spiel – Sonntag, 19. Mai – 15 Uhr
SC Golling vs. SV Kuchl

3:1-Sieg gegen USK Elsbethen

SC Golling 1b : USK Elsbethen 3:1 (0:0) – Tore: 2x Al Jouburi & Poindl
Schorn-Holz-Arena | 100 Zuseher

Ohne Coach Heilinger auf der Trainerbank ging es für unsere 1b-Mannschaft gegen den USK Elsbethen. Um das Saisonziel „Bestes 1b-Team der Liga“ zu werden, mussten auch in diesem Spiel drei Punkte her. Dezimiert (ohne Wimmer, Kaindl & Dobritzhofer) spielte der SC mit einem Start-11-Durchschnittsalter von 20 Jahren von Beginn an sehr druckvoll. Die Gäste aus Elsbethen verzeichneten ganz wenig Aktionen in der Offensive. Die besten Einschussmöglichkeiten für den SC vergaben Poindl und Jouburi. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen

Matchwinner Al Jobouri

In der Pause mussten Tschuschnigg und Barisic angeschlagen in der Kabine bleiben. Cherni und Grundbichler kamen für die beiden Defensiv-Spieler ins Spiel. Das Austauschkontigent war somit aufgebraucht. Abschnitt zwei war nur drei Minuten alt, als es das erste Mal im Gehäuse der Gäste einschlug. Al Jouburi enteilte der Elsbethen-Defensive nach schnell ausgeführtem Einwurf von Steiner und stellte mit seinem bereits 8. Saisontor auf 1:0 für Gelbblau. Gut 20 Minuten später wurde Jouburi im Strafraum der Gäste gefoult und SR Kronreif gab zurecht Elfmeter. Lukas Poindl ließ Torwart Stauder keine Chance und verwertete eiskalt vom Punkt zur komfortablen 2-Tore-Führung. Kurz darauf war es wiederum der Iraki, im SC-Trikot, Al Jobouri, welcher mit trockenem Abschluss im 1:1-Duell die drei Punkte für Gelbblau eintütet. Kurz vor Schluss musste die Gollinger Defensive noch einen Gegentreffer zum 3:1-Endstand hinnehmen.

„Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir vor dem Spiel besprochen haben. Dazu kommt, dass wir die Tore genau zu den richtigen Zeitpunkten erzielten. Trotzdem dürfen wir uns in den letzten 15 Minuten nicht so in der Defensive präsentieren. Hier müssen wir den Stift ansetzen, uns in den Punkten Kraft/Ausdauer & Stabilität verbessern, um uns kontinuierlich steigern zu können.“

Betreuer B. Kaindl

Nächstes Spiel – Samstag, 18. Mai – 16 Uhr
SC Golling 1b vs. ÖTSU Hallein 1b

keine Chance für SG Golling/Abtenau

Unsere Damenspielgemeinschaft musste sich am Samstag den Damen des FC Pinzgau deutlich mit 0:9 geschlagen geben und verbleibt auf Rang sechs der Tabelle. Das nächste Heimspiel in der Schorn-Holz-Arena findet voraussichtlich am Sonntag, 26. Mai statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.