6 Punkte-Wochenende

Foto FMT-Pictures (c)

Am Doppel-Heimspielwochenende gelang beiden Herrenteams ein Sieg …

Das kleine Derby am Samtag-Nachmittag ging an #gialloblu. In einem ausgeglichenen Spiel gingen die Mannen von Coach Buck in Führung (Huijberts, 35′). Am Schluss behielt man die Oberhand in diesem Match und erzielte mit einem Mann mehr (Ramsauer erhielt Gelb-Rot) in der Nachspielzeit das 2:0.

SC Golling vs. SK Adnet 2:0 (1:0)
Tore: 2x Huijberts
Schorn-Holz-Arena | 300 Zuseher

Vor der Kampfmannschaftspartie traf unsere 1b auf jene des SK Strobl. Der gute Start unseres 1b-Teams wurde mit Toren belohnt. Kaindl per Kopf, Wimmer im 1 gegen 1 und 2x Al Jobouri stellten früh auf 3:0. Dennoch war das Spiel noch nicht gegessen. Die Gäste spielten des öfteren ihre Überzahl im Mittelfeld geschickt aus, konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen. Erst durch ein Unachtsamkeit der Gollinger Defensive konnte der Anschlusstreffer auf Seiten der Flachgauer erzielt werden.

In Halbzeit 2 sorgte die Elf von Coach Heilinger dann jedoch früh für klare Verhältnisse in der Schorn-Holz-Arena und setzte mit 4 weiteren Toren den Deckel auf den Topf.

Coach Daniel Heilinger; “Ich bin sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung und der Einstellung, die meine Mannschaft heute an den Tag legte. Jetzt heißt es weiter nach vorne blicken. Die nächsten Spiele gegen Tabellennachbarn werden sicherlich nicht einfacher, aber wenn wir weiter so auftreten haben wir nichts zu befürchten!“

SC Golling 1b vs. SK Strobl 1b 8:1 (4:1)
Tore: je 3x Al Jobouri und Wimmer, 2x Kaindl
Schorn-Holz-Arena | 50 Zuseher

Unsere Damenspielgemeinschaft war am Sonntag beim Tabellenführer HSV Wals zu Gast. Im Herbst musste man gegen die Flachgauer am Rabenstein eine 0:13-Niederlage einstecken. Dieses Mal startete die Spielgemeinschaft nicht optimal in die Partie. Torhüterin Yvonne Reiter musste gleich in Spielminute 1 das erste Mal hinter sich greifen. Danach konnte das Team von Sabine Putz das Spiel lange offen halten. Erst ein Eigentor und ein strammer Schuss öffneten den Walserinnen den Weg zum Sieg. Da half die Ergebniskosmetik von Michaela Soche zum 1:3-Zwischenstand nicht viel. Dennoch konnte man in Abschnitt 2 ein Unentschieden gegen den Tabellenführer erkämpfen. Auf diese Leistung kann man aufbauen, wartet am nächsten Wochenende (Sonntag, 16 Uhr) der FC Pinzgau Saalfelden, welcher gleich stark wie der HSV Wals einzuschätzen ist.

HSV Wals vs. SG Golling/Abtenau 4:1 (3:0)
Tor: Michaela Soche
Walserfeld | 10 Zuseher

Spielbilder auf  FMT-Pictures

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.